Flauschige Pädagogen mit dunklen Knopfaugen

Die Kirchheimbolandener Herman-Nohl-Schule setzt Alpaks bei der pädagogischen Arbeit ein.

 

 

(Bild anklicken zum Vergrößern)

 

Sie heißen Bailey, Christiano, Jago und Shaft, haben ein flauschiges Fell und betrachten aus großen dunklen Augen neugierig ihre Welt. Den Schülerinnen und Schülern der Herman-Nohl-Schule im Heilpädagogium Schillerhain in Kirchheimbolanden sind sie inzwischen bestens bekannt. Schließlich sind die vier Alpakas seit mehr als drei Jahren aus der pädagogischen Arbeit der Förderschule mit dem Schwerpunkt sozial-emotionale Entwicklung nicht mehr wegzudenken.

(weiterlesen >>)

 

 

 

 

 

Artikel u. Foto:

Martin Müller

Ich bin zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Evangelischen Heimstiftung Pfalz. Von unserer Geschäftsstelle in Speyer aus berichte ich über aktuelle Ereignisse aus unserer Arbeit für Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Suchtproblemen und Menschen mit Behinderung an verschiedenen Orten in der Pfalz.